Link zum animaCanis Blog

Über animaCanis

 

 

            Sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.             

(Mahatma Gandhi)

 

 

Mein Name ist Clarissa Turi. Ich bin 34 Jahre alt und lebe in der wunderschönen Stadt Bern.

 

Als ich vor einigen Jahren vor der Aufgabe stand, kompetente Hundefachleute zu finden, die mir und meinem Hund weiter helfen konnten, stand ich vor einer grossen Schwierigkeit. 

 

Ashkii kam im Alter von ca. 6 Monaten zu mir. Sein Start ins Leben war alles Andere als optimal. Aus dieser Zeit hat er eine grosse Unsicherheit und ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber fremde Hunde und Menschen beibehalten. Die Erfahrung und das Wissen, dass ich mit unserer Hündin Cicia sammeln durfte, reichte nicht. Ich stand Ashkiis Reaktionen hilflos gegenüber und suchte kompetente Fachleute, die mir helfen sollten meinen Hund zu verstehen und ihm die nötige Unterstützung zu geben.

 

Mir wurde schnell klar, dass in der Hundeerziehung nach wie vor rauhe Sitten herrschen. Aus Unwissen und Angst werden Methoden angewendet, die nichts mit Erziehung zu tun haben und bestenfalls als Bestrafung bezeichnet werden können.

 

Viele der Theorien, die an mich herangetragen wurden, konnte ich nicht verstehen und mit meinem Gefühl vereinbaren. Trotz meiner Bemühungen alles richtig zu machen, verlor unser Leben immer mehr an Qualität. Alles wurde kompliziert und von Regeln beherrscht, deren Sinn ich nicht verstand. Ich habe angefangen zu hinterfragen und einen Weg zu suchen, der für mich und meinen Hund stimmte.

 

Als ich während meiner Suche auf Nicole Fröhlich und Renate Wicky gestossen bin, wurde mir klar, dass es bereits Menschen gab, die den Weg gingen, den ich auch gehen wollte. Mein Dank geht auch an Sheila Harper, Winny Boerman und Sally Askew, die ich während dem IDBTS (International Dog Behavior and Training School) Lehrgang kennen lernen durfte. Voller Dankbarkeit blicke ich auf das zurück, was ich in den letzten Jahren lernen durfte und freue mich darauf auf diesem Weg weiter zu gehen.

 

Ashkii ist eines der grössten Geschenke, die mir das Leben gemacht hat. Er ist mein Begleiter, Lehrer und Motivator. Ohne ihn gäbe es heute animaCanis nicht.

 

AnimaCanis ist aus meinem tiefen Wunsch entstanden, das Verständnis für das wunderbare Wesen Hund zu fördern. Ich bin überzeugt, dass das Zusammenleben zwischen Hund und Mensch von Achtung, Toleranz, Fairness und Liebe geprägt sein sollte. Wer Hunde wirklich in sein Leben lässt, weiss dass sie mehr sind als blosse Befehlsempfänger, die unter allen Umständen Gehorsam schulden.

   

"Ja, aber wie arbeitet sie denn jetzt?" Werden Sie sich gerade fragen. "Gudeli? Lob? Spiel? Oder doch Streicheleinheiten?". Meine Antwort: "Es kommt darauf an... Von allem ein Wenig... Manchmal... Manchmal auch nicht".

 

Ich glaube nicht an starre Systeme und Methoden, denn ich bin überzeugt, dass kein System der Komplexität eines Lebewesens gerecht werden kann. Für mich steht das jeweilige Hund-Mensch-Team mit seinen Bedürfnissen, mit seinen Stärken und Schwächen im Mittelpunkt. Was bei einem Hund erfolgreich ist, kann bei einem anderen Hund kontraproduktiv sein oder sogar Stress verursachen. Erwarten Sie deshalb von mir keine fertigen Rezepte oder Allheilmittel. Seien Sie bereit zu beobachten und sich voll auf das Abenteuer Hund einzulassen. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam den für Sie und Ihren Hund richtigen Weg finden werden.

 

Mein Wunsch ist es mit Ihnen gemeinsam ein Stück auf dem Weg zu mehr Achtung, Wissen, Bewusstsein und Respekt zu gehen. Öffnen Sie Ihr Herz für das wunderbare Wesen Hund. Ich freue mich darauf Sie und Ihren Hund zu begleiten.